Nikos Manoussis

1923, Istanbul

Grafiker, Übersetzer

Profil

Wirkungsorte Dresden
Wirkungszeit 1950-1970
Kontaktzonen Griechische Literatur, Kunst
Vermittlungspraktiken Übersetzung aus dem Griechischen ins Deutsche
Netzwerk Melpo Axioti, Dimitris Chatzis, Marika Mineemi

Nikos Manoussis, geb. 1923 in Istanbul, kam 1950 in die DDR, wo er in den 1950er und 1960er Jahren als Grafiker und Übersetzer tätig war.

1952–1956 studierte Manoussis an der Dresdener Hochschule für Bildende Künste bei Lea Grundig (1906–1977) und war später Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR. 1957 wurde er für seine Teilnahme an der internationalen Ausstellung der Weltfestspiele in Moskau mit einer Silbermedaille geehrt. Nach 1969 zog Manoussis in die Schweiz.

Während seiner Zeit in der DDR gehörte Manoussis als Grafiker und Kunstjournalist zu den regelmäßigen Mitarbeitern der illustrierten griechischsprachigen Zeitschrift Πυρσός (“Die Fackel”), die 1961–1968 in Dresden unter der Ägide der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE) erschien. Des Weiteren beteiligte er sich als Illustrator an der Gestaltung von Kinderbüchern und Büchern mit griechenlandspezifischer Thematik.

Ein weiteres Betätigungsfeld fand Manoussis in der Übersetzung griechischer Literatur ins Deutsche. Hierzu gehörten neben zahlreichen Erzählungen für die von Melpo Axioti und Dimitris Chatzis herausgegebene Anthologie Antigone lebt (1961) und die auf dieser basierenden, von Marika Mineemi herausgegebenen Sammlung Das Mädchen mit dem Mond in der Hand (1965) Romane der linken Schriftsteller Menelaos Loundemis (1960, Übersetzung u. Illustration N. M.), Elli Alexiou (1963) und Themos Kornaros (1964).

Verwendete Literatur

Die dritte Mädchenschule
Elli Alexiou (Autor*in), Niko Manoussis (Übersetzer*in)
1963
Lexikon Künstler in der DDR
Dietmar Eisold (Herausgeber*in)
2010
Re-claiming Greek National History in the 1960s. The Case of "Pyrsos" Illustrated Magazine in the DDR
Marco Hillemann (Herausgeber*in), Miltos Pechlivanos (Herausgeber*in), Mary Ikoniadou (Autor*in)
2017
Leben auf Widerruf
Themos Kornaros (Autor*in), Niko Manoussis (Übersetzer*in)
1964
Ein Kind zählt die Sterne
Menelaos Ludemis (Autor*in), Niko Manoussis (Übersetzer*in), Tilly Bergner (Übersetzer*in)
1960

Zitierweise

Marco Hillemann, »Nikos Manoussis«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 15.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/96294/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Index Nikos Manoussis
GND-Referenz Manoussis, Niko (104558466)
Verfasser*in Marco Hillemann
Siehe auch Nikos Manoussis (Biogramm)
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Nachweise in der Bibliographie

Alexiou, Elli: Die dritte Mädchenschule, übers. von. Niko Manoussis, Berlin: Neues Leben 1963.
Elli Alexiou (Autor*in), Niko Manoussis (Übersetzer*in)
1963
Charis, Petros: „Lichter im offenen Meer“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 367–373.
Petros Charis (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Eftaliotis, Arjyris: „Marinos Kontaras“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 27–50.
Arjyris Eftaliotis (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Karagatsis, Mitsos: „Eine nächtliche Geschichte“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 475–490.
Mitsos Karagatsis (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Karkawitsas, Andreas: „Die beiden Toten“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 122–131.
Andreas Karkawitsas (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Kasandsaki, Galatja: „Wo nichts sie trennt“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 283–291.
Galatja Kasandsaki (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Kastanakis, Thrassos: „Der Vater von Monestier“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 351–364.
Thrassos Kastanakis (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Kornaros, Themos: Leben auf Widerruf, übers. von. Niko Manoussis, Berlin: Volk und Welt 1964.
Themos Kornaros (Autor*in), Niko Manoussis (Übersetzer*in)
1964
Ludemis, Menelaos: Ein Kind zählt die Sterne, übers. von. Niko Manoussis und Tilly Bergner, Berlin: Neues Leben 1960.
Menelaos Ludemis (Autor*in), Niko Manoussis (Übersetzer*in), Tilly Bergner (Übersetzer*in)
1960
Mineemi, Marika (Hg.) (1965): Das Mädchen mit dem Mond in der Hand. Leipzig: Reclam. (= Erzählende Prosa).
Marika Mineemi (Herausgeber*in), Nikolaos Manussis (Übersetzer*in), Helga Köpstein (Übersetzer*in), Rose-Marie Seyberlich (Übersetzer*in), Hans Ditten (Übersetzer*in)
1965
Tersakis, Angelos: „Zwischen den Brauen“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 463–471.
Angelos Tersakis (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Trawlantonis, Antonis: „Die Weihnacht des Amerikaners“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 135–148.
Antonis Trawlantonis (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Tsirkas, Stratis: „Schwere Wege“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 531–541.
Stratis Tsirkas (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Wenessis, Ilias: „Der Tod“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 377–385.
Ilias Wenessis (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Wutyras, Demosthenes: „Die Klage der Rinder“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960, S. 211–216.
Demosthenes Wutyras (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960
Xenopulos, Grigorios: „Ermina, die Verkaufte“, Antigone lebt. Neugriechische Erzählungen, Berlin: Volk und Welt 1960.
Grigorios Xenopulos (Autor*in), Nikolaus Manoussis (Übersetzer*in)
1960

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung