Johann Heinrich Bremi

1772, Zürich - 1837, Baden (Aargau)

Klassischer Philologe, Theologe, Philhellene

Profil

Wirkungsorte Zürich
Wirkungszeit 1821-1832
Netzwerk Konrad Melchior Hirzel, Johann Kaspar von Orelli

Johann Heinrich Bremi (1772–1832) war ein Schweizer Theologe, Philologe und Philhellene.

Nach Studien der Theologie und der Philologie (u. a. 1793 in Halle bei F. A. Wolf) war er ab 1797 u. a. am Züricher Carolinum als Dozent für Religion, ab 1809 als Griechischlehrer an der Gelehrtenschule tätig.

Mit einer enthusiastischen Rede soll er 1821 u. a. Konrad Melchior Hirzel (1793–1843) zum Philhellenen bekehrt haben, der nachmals mit Bremi und Johann Kaspar von Orelli (1787–1849) den Züricher Hilfsverein für die Griechen (1821-1828) gründete. Für ihre Verdienste um den griechischen Freiheitskampf wurde Bremi wie Hirzel und Orelli 1823 das hellenische Ehrenbürgerrecht verliehen.

Zitierweise

Marco Hillemann, »Johann Heinrich Bremi«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 09.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/94853/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Index Johann Heinrich Bremi
GND-Referenz Bremi, Johann Heinrich (100056083)
Verfasser*in Marco Hillemann
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung