Alois Luber

18XX - XXXX

Gymnasiallehrer, Übersetzer

Profil

Wirkungsorte Salzburg
Wirkungszeit 1874-1885
Kontaktzonen Griechische Literatur
Vermittlungspraktiken Übersetzung aus dem Griechischen ins Deutsche

Alois Luber (19. Jh.) war ein österreichischer Philologe und Gymnasiallehrer in Görz und Salzburg, der als Übersetzer und Herausgeber mittel- und neugriechischer Volksliteratur in Erscheinung trat.

Verwendete Literatur

Der iambische Hendekasyllabus in den kretischen Volksliedern
Alois Luber (Autor*in)
1880
Die Vögel in den historischen Volksliedern der Neugriechen
Alois Luber (Autor*in)
1882
Erotas. Neugriechische Liebesdistichen
Alois Luber (Übersetzer*in), Volkslieder (Autor*in)
1883
Neugriechische Volkslieder, übersetzt und erklärt
Volkslieder (Autor*in), Alois Luber (Übersetzer*in)
1877-79
Τραγούδια ρωμαϊκά. Neugriechische Volkslieder, mit Einleitung, Kommentar und Glossar
Alois Luber (Autor*in)
1874
Neugriechische Volkslieder mit Einleitung, Commentar und Glossar
Volkslieder (Autor*in), Alois Luber (Übersetzer*in)
1874
Digenis Akritas: nach dem byzantinischen Epos wiedererzählt
Volksliteratur (Autor*in), Alois Luber (Übersetzer*in)
1885

Zitierweise

Marco Hillemann, »Alois Luber«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 15.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/94761/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Index Alois Luber
GND-Referenz Luber, Alois (101131615)
Verfasser*in Marco Hillemann
Siehe auch Alois Luber (Biogramm)
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung