Ludwig von Zepharovich

1858, Wien - 1919, Marseille

Jurist, Diplomat, Übersetzer

Profil

Wirkungsorte Wien
Kontaktzonen Griechische Literatur
Netzwerk Wilhelm Friedrich, Dimitrios Vernardakis

Ludwig Ritter von Zepharovich (1858–1912) war ein österreichischer Jurist, Diplomat und Übersetzer.

Zepharovich entstammte einer griechisch-slawischen Kaufmannsfamilie, die im 18. Jahrhundert aus Thessaloniki nach Wien gekommen war und 1782 in den Adelsstand erhoben wurde. Als Konsul der österreichisch-ungarischen Monarchie war er u. a. in Konstantinopel (ab 1901–1906) und Jerusalem (1906-1911) tätig.

1896 erschien in Leipzig bei Friedrich seine Übersetzung von Dimitrios Vernardakis’ historischer Tragödie Fausta (Φαύστα, 1893).

Verwendete Literatur

Fausta. Schauspiel in fünf Aufzügen
D. N. Bernardakis (Autor*in), Ludwig Zepharovich (Übersetzer*in)
ca. 1896
Die Bedeutung der Griechen für das wirtschaftliche und kulturelle Leben in Wien. Am Beispiel der Familie Zepharovich
Anna Maria Seibel (Autor*in)
2008

Zitierweise

Marco Hillemann, »Ludwig von Zepharovich«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 08.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/94715/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Index Ludwig von Zepharovich
GND-Referenz Zepharovich, Ludwig von (180327496)
Verfasser*in Marco Hillemann
Siehe auch Ludwig von Zepharovich (Biogramm)
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung