Wilhelm Wagner

  • Nachweise

  • Person

    • Wilhelm Wagner
    • Wilhelm
    • Wagner
    • männlich
    • Deutscher Bund, Deutsches Reich, Hessen
    • 11.05.1843
    • Steinau bei Hanau
    • 15.04.1880
    • Neapel
    • London, Hamburg
  • Familie: Vater

    • Arzt
  • Familie: Mutter

    • Familie: Lebenspartner*in

      • Hannah
      • Wagner
      • Tromsbale
      • Weiblich
    • Familie: Kinder

      • Ausbildung und beruflicher Werdegang

        • Besuchte Bildungseinrichtung

            • Lessing-Gymnasium
            • 1855
            • Abitur
            • Universität Berlin
            • 1861
            • Klassische Philologie
            • Universität Bonn
            • 20.02.1864
            • Dr. phil.
            • Klassische Philologie
            • London
            • 1867
            • 1870
            • Wissenschaftliche Studien
        • Beruf

          • Hauslehrer, Pädagoge, Philologe
      • Mobilität und Netzwerke

        • Hamburg, London
        • Philologische Gesellschaft Parnassos, Griechische Philologische Gesellschaft von Konstantinopel
        • B. G. Teubner Verlag
      • Übersetzungspraxis

        • Deutsch
        • Neugriechisch, Altgriechisch, Latein, Englisch, Französisch
        • Spracherwerb

            • Selbststudium/Privatunterricht
        • Griechisch-Deutsch
        • 3
        • persönliches Interesse, Forschungsinteresse
        • Literatur
        • Dimitrios Vikelas
      • Sichtbarkeit der Übersetzungstätigkeit

        • Ja
        • Ja
        • Nein
        • Preise

            • Griechischer Erlöser-Orden
            • 1874

      Zitierweise

      Marco Hillemann, »Wilhelm Wagner«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 08.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/94743/.

      Beteiligte Institutionen


      Gefördert durch

      Technische Umsetzung