Nina Bungarten

  • Nachweise

  • Person

    • Nina Bungarten
    • Nina
    • Bungarten
    • weiblich
    • Bundesrepublik Deutschland
    • 1962
    • Köln
    • Heidelberg
  • Familie: Vater

    • Familie: Mutter

      • Familie: Lebenspartner*in

        • Familie: Kinder

          • Ausbildung und beruflicher Werdegang

            • Besuchte Bildungseinrichtung

                • Universität Köln
                • 1983
                • 1986
                • Mittel- und Neugriechische Philologie, Germanistik
                • Freie Universität Berlin
                • 1986
                • 1995
                • Magister
                • Neugriechisch, Byzantinistik, Germanistik
                • Aristoteles Universität Thessaloniki
                • 1990
                • 1992
                • Neugriechische Philologie
            • Beruf

              • Institutssekretärin bei Seminar für Klassische Philologie, Sprachlehrerin
          • Mobilität und Netzwerke

            • Köln, Heidelberg, Berlin, Thessaloniki
            • Auslandsaufenthalte

                • Griechenland
                • 1979
                • Griechenland, Thessaloniki
                • 1990
                • 1992
                • Griechenland (regelmäßige Reisen und Aufenthalte)
            • Romiosini Verlag, Größenwahn Verlag, Elfenbein Verlag, Universität Heidelberg, Diablog.eu
          • Übersetzungspraxis

            • Deutsch
            • Neugriechisch, Altgriechisch, Mittelgriechisch
            • Griechisch-Deutsch
            • 7
            • persönliches Interesse, Anregung durch persönliches Umfeld, Auftrag durch Autor*in(nen) des Ausgangstextes, Auftrag durch Verleger*in(nen)
            • Literatur
            • Maria Petersen, Kostas Mourselas, Christos Anastassopoulos, Alexandros Adamopoulos, Margarita Karapanou, Jorgos Lillis, Antonis Sanoudakis, Nikos Mavrakis, Robert Streibel, Gazmend Kapllani
          • Sichtbarkeit der Übersetzungstätigkeit

            • Ja
            • Ja, aber nicht in allen
            • Ja
            • Preise

                • Stipendium der Freunde und Förderer von Literatur Heidelberg
                • 2018

          Beteiligte Institutionen


          Gefördert durch

          Technische Umsetzung