Stamatia Krawczynski

21.11.1923, Ioannina - 1964

Philologin, Übersetzerin

Stamatia Krawczynski (1923–1964), geb. Mitsoura, war eine griechische Philologin, die 1956 an der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Franz Dölger mit einer kritischen Edition des mittelgriechischen Πουλολόγος (“Vogelbuch”) promovierte.

Nach dem Besuch des Mädchen-Gymnasiums in ihrer Geburtsstadt Ioannina nahm Stamatia Mitsoura 1946 ein Philologie-Studium an der Universität Athen auf, das sie ab 1950/51 an der Ludwig-Maximilians-Universität München fortsetzte.

Durch die Vermittlung ihres Doktorvaters Franz Dölger wurde ihre Dissertation 1960 als Band 22 in die von Johannes Irmscher herausgegebene Reihe Berliner Byzantinistische Arbeiten aufgenommen und im Ost-Berliner Akademie-Verlag publiziert.

Verwendete Literatur

Der Aspekt in Bezug auf den Aorist und das Imperfekt im Mittel- und Neugriechischen
Stamatia Krawczynski-Mitsoura (Autor*in), Johannes Irmscher (Herausgeber*in)
1959
Promotionsakte Stamatia Mitsura
Stamatia Mitsura (Autor*in), Franz Dölger (Autor*in), R. Pfeiffer (Autor*in), Spörl (Autor*in), Johannes Irmscher (Autor*in)
1956-1958
Ο Πουλολόγος
Stamatia Krawczynski (Herausgeber*in)
1960

Zitierweise

Marco Hillemann, »Stamatia Krawczynski«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 16.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/stamatia-krawczynski/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Index Stamatia Krawczynski
GND-Referenz Krawczynski, Stamatia (107031361)
Verfasser*in Marco Hillemann
Siehe auch Stamatia Krawczynski (Biogramm)
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung