Wolfgang Maier

22.11.1934, Frankfurt am Main - 17.04.1973, West-Berlin

Autor

Wolfgang Maier (1934–1973) war ein deutscher Schriftsteller, der sich an der deutschen Übersetzung des 1969 bei Suhrkamp erschienenen Prosabands Fälle (Teilübersetzung von Αναφορά περιπτώσεων / “Bericht über Fälle”) von Alexandros Schinas beteiligte.

Der aus Frankfurt a. M. stammende Maier hatte in Berlin bei Walter Höllerer Literaturwissenschaft studiert und war über diesen sowohl mit der Gruppe 47 wie mit dem Literarischen Colloquium Berlin (LCB) verbunden. Über Höllerer, der 1967 im LCB ein “Colloquium griechischer Literatur in der Emigration” veranstaltete, kam vermutlich auch der Kontakt zu Schinas zustande, der sich damals als Radiosprecher im griechischen Programm der Deutschen Welle gegen die griechische Militärdiktatur einsetzte.

Verwendete Literatur

Fälle
Alexander Skinas (Autor*in), Richard Kruse (Übersetzer*in), Wolfgang Maier (Übersetzer*in)
1969
Alexander Skinas, Αναφορά περιπτώσεων (Bericht über Fälle), erweiterte Ausgabe, Verlag Εστία (Hestia), Athen 1989, 418 S. (Rezension)
K. Wittenburg (Autor*in)
1987-1989
Konstruktion! Erzählungen von Alexander Skinas
Lothar Romain (Autor*in)
04.04.1970

Zitierweise

Marco Hillemann, »Wolfgang Maier«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 07.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/97859/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Index Wolfgang Maier
GND-Referenz Maier, Wolfgang (1044011971)
Verfasser*in Marco Hillemann
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung