Ludwig Ritter von Zepharovich

1858, Wien - 1919, Marseille

Jurist, Diplomat, Übersetzer

Profil

Wirkungsorte Wien
Kontaktzonen Literatur
Netzwerk Wilhelm Friedrich, Dimitrios Vernardakis

Ludwig Ritter von Zepharovich (1858–1912) war ein österreichischer Jurist, Diplomat und Übersetzer.

Zepharovich entstammte einer griechisch-slawischen Kaufmannsfamilie, die im 18. Jahrhundert aus Thessaloniki nach Wien gekommen war und 1782 in den Adelsstand erhoben wurde. Als Konsul der österreichisch-ungarischen Monarchie war er u. a. in Konstantinopel (ab 1901–1906) und Jerusalem (1906-1911) tätig.

1896 erschien in Leipzig bei Friedrich seine Übersetzung von Dimitrios Vernardakis’ historischer Tragödie Fausta (Φαύστα, 1893).

Verwendete Literatur

Fausta. Schauspiel in fünf Aufzügen
D. N. Bernardakis (Autor*in), Ludwig Zepharovich (Übersetzer*in)
ca. 1896
Die Bedeutung der Griechen für das wirtschaftliche und kulturelle Leben in Wien. Am Beispiel der Familie Zepharovich
Anna Maria Seibel (Autor*in)
2008

Zitierweise

Marco Hillemann, »Ludwig Ritter von Zepharovich«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 08.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/94715/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Verfasser*in Marco Hillemann
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung