Paul Hallgarten

07.12.1902, Frankfurt am Main - 15.09.1930, Salzburg

Autor, Übersetzer

Profil

Wirkungsorte Rhodos
Wirkungszeit 1929-1929
Kontaktzonen Griechische Literatur
Vermittlungspraktiken Übersetzung aus dem Griechischen ins Deutsche
Netzwerk Helmut von den Steinen

Paul Arnold Hallgarten (1902–1930) war ein deutscher Sammler und Übersetzer neugriechischer Märchen.

Der Sohn des Frankfurter Chemikers und Mäzenaten Friedrich Hallgarten (1865–1925) veröffentlichte 1929 die Anthologie Rhodos. Die Märchen und Schwänke der Insel mit einem Vorwort von Helmut von den Steinen und Illustrationen seiner Ehefrau Maria Elisabeth Wrede. Neben griechischen enthält die Sammlung auch türkische und jüdische Erzählungen der Insel. Aus welcher Sprache diese jeweils übersetzt wurden und ob es sich bei Hallgarten um den alleinigen Sammler und Übersetzer dieser Texte handelt (so Lüdtke, 1936, Z. 236), lässt sich der Ausgabe von 1929 nicht entnehmen.

Verwendete Literatur

Rhodos. Märchen und Schwänke der Insel. Gesammelt von P. Hallgarten. Mit einem Vorwort von Helmut von den Steinen
Paul Hallgarten (Übersetzer*in), Helmut von den Steinen (Mitarbeiter*in), Volksmärchen (Autor*in), Maria Elisabeth Wrede (Mitarbeiter*in)
1929
Hallgarten, Paul
WBIS (JBA) (Autor*in)
Hallgarten, Paul
Unbekannt (Autor*in), Gerhard Lüdtke (Herausgeber*in)
1936
Hallgarten, Paul
WBIS (DBA) (Autor*in)

Zitierweise

Marco Hillemann, »Paul Hallgarten«, in: Alexandros-Andreas Kyrtsis und Miltos Pechlivanos (Hg.), Compendium der deutsch-griechischen Verflechtungen, 15.09.2020, URI: https://comdeg.eu/compendium/artikel/94671/.

Metadaten

Artikeltyp Person
Verfasser*in Marco Hillemann
Siehe auch Paul Hallgarten (Biogramm)
Lizenz CC BY-NC-ND 4.0
Sprache Deutsch

Beteiligte Institutionen


Gefördert durch

Technische Umsetzung