Marianne Klaar

  • Nachweise

  • Person

    • Marianne Klaar
    • Marianne
    • Klaar
    • weiblich
    • Deutsches Reich, Bundesrepublik Deutschland
    • 20.10.1905
    • Berlin
    • 1994
    • Athen, Berlin, Freiburg
    • jüdische Herkunft
  • Familie: Vater

    • Alfred
    • Klaar
    • Alfred Karpeles
    • Männlich
    • Österreich
    • 07.11.1848
    • Prag
    • 04.11.1927
    • Berlin
    • Prag, Berlin
    • katholisch
    • Germanistik, Philosophie
    • Schriftsteller, Journalist, Literaturkritiker
  • Familie: Mutter

    • Paula Adela
    • Klaar
    • Eberty
    • Weiblich
    • 08.09.1870
    • Berlin
    • 05.02.1929
    • Berlin
    • Berlin
    • Theaterwissenschaft
    • Schauspielerin
  • Familie: Lebenspartner*in

    • Familie: Kinder

      • Ausbildung und beruflicher Werdegang

        • Beruf

          • Buchhändlerin, Schriftstellerin, Sammlerin griechischer Märchen
      • Mobilität und Netzwerke

        • Freiburg im Breisgau, Athen
        • Auslandsaufenthalte

            • Athen
            • 1934
            • 1942
            • Karpenissi, Samos, Rhodos, Lesvos, Kassos
        • Europäische Märchengesellschaft, Gesellschaft deutsch-griechischer Begegnung (Freiburg i. Br.)
        • Erich Röth (Verlag), Nikos A. Veis, Byzantinisch-Neugriechische Jahrbücher, Hedwig Lüdeke, Anna Schrader
      • Übersetzungspraxis

        • Deutsch
        • Altgriechisch, Französisch, Latein, Neugriechisch
        • Griechisch-Deutsch
        • 5
        • persönliches Interesse, Forschungsinteresse
        • Literatur, Volkslieder, Volksmärchen
      • Sichtbarkeit der Übersetzungstätigkeit

        • Ja
        • Ja
        • Ja
        • [Förderung]

            • Thyssen-Stiftung in Verbindung mit der Kommission für die Geistesgeschichte des östlichen Europa in München
        • Preise

            • Europäischer Märchenpreis der Stiftung Walter Kahn
            • 1986
            • Bundesversdienstkreuz am Bande für die Förderung der Deutsch-Griechischen Verständigung
            • 1983

      Beteiligte Institutionen


      Gefördert durch

      Technische Umsetzung