Jeorjios Jennadios

  • Nachweise

    • Person

      • Γεώργιος Γεννάδιος
      • Jeorjios
      • Jennadios
      • männlich
      • Griechenland
      • 1786
      • Silivri
      • 1854
      • Athen
      • Ioannina, Bukarest, Leipzig, Odessa, Göttingen, Athen, Ägina
      • griechisch-orthodox
    • Familie: Vater

      • Αναστάσιος Jennadios
      • Anastasios
      • Jennadios
      • Männlich
      • Epirus
      • Priester
    • Familie: Mutter

      • Σωσάννα
      • Sossanna
      • Epirus
    • Familie: Lebenspartner*in

      • Familie: Kinder

        • Ausbildung und beruflicher Werdegang

          • Besuchte Bildungseinrichtung

              • 1804
              • 1814
              • Philologie
              • Bukarest
              • Universität Leipzig
              • Philologie
              • Leipzig
              • Universität Göttingen
              • Göttingen
          • Beruf

            • Lehrer, Übersetzer, Gelehrter
        • Mobilität und Netzwerke

          • Ioannina, Bukarest, Leipzig, Odessa, Göttingen, Athen
          • Auslandsaufenthalte

              • Leipzig
              • 1804
              • 1814
              • Bukarest
              • 1814
              • 1817
              • Odessa
              • 1817
              • 1820
              • Bukarest
              • 1820
              • Dresden
              • 1824
              • Griechenland
              • 1825
              • Athen
              • 1835
          • Jeorjios Lassanis, Ernst Tillich, Koromilas (Verlag), Johann Nepomuk Holzapfel
        • Übersetzungspraxis

          • Griechisch
          • Deutsch, Französisch
          • Deutsch-Griechisch
          • 6
          • berufliches Interesse, berufliches Umfeld
          • Lehrbuch Geschichte, Philologie, Pädagogik, Lehrbuch
          • Jeorjios Lassanis
        • Sichtbarkeit der Übersetzungstätigkeit

          • Ja

        Beteiligte Institutionen


        Gefördert durch

        Technische Umsetzung