Dimitrios N. Darvaris

  • Nachweise

    • Person

      • Δημήτριος Ν. Δάρβαρις
      • Δημήτριος
      • Δάρβαρις
      • männlich
      • Griechisch
      • 1757
      • Kleisoura
      • 1823
      • Wien
      • Kastoria, Belgrad, Bukarest, Wien, Halle (Saale), Leipzig, Zemun
      • griechisch-orthodox
    • Familie: Vater

      • Νικόλαος Δάρβαρις
      • Νικόλαος
      • Δάρβαρις
      • Männlich
      • Griechenland
      • Zemun
      • Zemun
      • Händler
    • Familie: Mutter

      • Zemun
      • Zemun
    • Familie: Lebenspartner*in

      • Familie: Kinder

        • Ausbildung und beruflicher Werdegang

          • Besuchte Bildungseinrichtung

              • 1769
              • 1772
              • Zemun
              • Neusatz
              • 1777
              • 1780
              • Philosophie
              • Bukarest
              • Universität Halle (Saale)
              • 1780
              • 1784
              • Philosophie
              • Halle (Saale)
              • Universität Leipzig
              • 1785
              • Philosophie, Philologie
              • Leipzig
          • Beruf

            • Pädagoge
            • 1785
        • Mobilität und Netzwerke

          • Wien
          • Adamantios Korais, Anthimos Gazis, Karl Weigel, Konstantinos Koumas, Neofytos Doukas, Zweck (Verlag), Johann Christoph Gatterer, Julius August Remer, Johann Matthias Schröckh, Johann Gottfried Gruber, Haykul (Verlag)
        • Übersetzungspraxis

          • Griechisch
          • Slawisch, Bulgarisch, Deutsch, Russisch, Altgriechisch
          • Deutsch-Griechisch
          • Slawisch, Russisch
          • 4
          • berufliches Interesse, persönliches Interesse
          • Religion, Bildung, Lehrbuch Physik, Literatur
        • Sichtbarkeit der Übersetzungstätigkeit

          • Ja

        Beteiligte Institutionen


        Gefördert durch

        Technische Umsetzung